Rebirthing

Leonard Orr und ich im Oktober 2010

Atem ist Leben - Heilung für Körper und Seele

Rebirthing ("sich wie neu geboren fühlen") wurde Anfang der 70er Jahre von Leonard Orr entwickelt. Er hat dazu mit verschiedenen Atemmustern experimentiert und ihre Auswirkungen auf Körper und Seele untersucht. Leonard Orr entdeckte, dass nach einer Reihe von Atemsitzungen im Laufe der Zeit die starken emotionalen Reaktionen verschwanden, wenn es der betreffenden Person gelang, die Auswirkungen der traumatischen Erfahrungen zu verstehen. Dieser Prozess wurde später als Integration bezeichnet und ist ein wichtiges Element des Rebirthing. Die Integration führt nicht nur dazu, dass die traumatischen Reaktionen verschwinden, sondern sie löst auch alle Verhaltensmuster auf, die damit verbunden sind.

In allen Kulturen und zu allen Zeiten galt die Atmung als wichtigste Lebensfunktion des menschlichen Körpers. Mit Ausnahme der modernen westlichen Welt bedeutete Atmen in allen Kulturen mehr, als nur einfach instinktiv die Bedürfnisse des Körpers nach Sauerstoff zu erfüllen. Seit Jahrtausenden wissen die Menschen, dass bewußtes, kontrolliertes Atmen gezielt eingesetzt werden kann, um die geistigen und körperlichen Kräfte zu stärken. Spezielle Atemtechniken wurden entwickelt, um die alltäglichen Grenzen unserer körperlichen und geistigen Möglichkeiten zu überwinden.

Die Atmung

Mit einer speziellen Atemtechnik (Rundatmung) löst man körperlich und seelisch einen natürlichen Reinigungsprozess aus. Es wird dabei ähnlich entspannt geatmet, verbunden und umfassend, wie es die meisten Leute im Tiefschlaf tun. Die Kombination von tiefer Entspannung, Offenheit von Körper und Geist und einem erhöhten Sauerstoffangebot kann alle Blockaden lösen, die den natürlichen Kreislauf in unserem Körper behindern.

Die Atemtechnik beim Rebirthing hat sich als wirkungsvoll erwiesen, wenn es darum geht, wieder Zugang zu alten Erinnerungen zu finden.

Ablauf einer Rebirthingsitzung

Rebirthing-Sitzungen dauern in der Regel zwischen ein bis zwei Stunden in einer angenehmen und enstpannten Atmosphäre. Vor der eigentlichen Rebirthingsitung findet ein Vorgespräch statt, bei dem ich den Ablauf genau erkläre und alle Fragen beantworte.

Auf einer weichen Unterlage (Matratze, Behandlungsliege) oder einem Stuhl, beginnen Sie bei geschlossenen Augen bewußt ein- und auszuatmen. Ich werde Sie anleiten, die Pause zwischen Ein- und Ausatem wegzulassen und in einen kontinuierlichen Kreisatem überzugehen. Während einer Sitzung werden Sie auf ein zentrales Erlebnis zusteuern (ein Gefühl, eine Erinnerung, oder eine Einsicht), Verwandlungen erleben (Integration!) und die Sitzung ausklingen lassen. In der letzten Phase kommt es oft zu einer sehr tiefen Entspannung, zu einem völlig frei fließenden Kreisatem und zu bisher nicht gekannten Zuständen von Frieden und Glück.

Nach der Sitzung erfolgt ein Nachgespräch bei dem alles in Ruhe besprochen wird. Die Dauer der Rebirtingtherapie hängt von der persönliches Situation eines jeden Menschen ab. In der Regel werden mindestens 10 Sitzungen empfohlen. mehr

Für wen ist Rebirthing geeignet?

Rebirthing eignet sich in erster Linie für „gesunde" Menschen, die ihre Vergangenheit klären und die Verantwortung für sich übernehmen können und wollen. Rebirthing ist keine Therapie für schwerwiegende Erkrankungen. Rebirthing ist ein natürlicher, organischer Prozess von Verstand und Körper, bei dem es um die Empfindungen in unserem Körper und die Integration unterdrückter Gefühle geht.

Zur Terminvereinbarung oder weiteren Informationen können Sie mich gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Hier erhalten Sie eine komplette Preisübersicht meiner Massagen und Behandlungen.